Datenschutzsiegel, Gütesiegel, Trusted Forms, Siegel Stufe 3

Qualitätskriterien

für die Verwendung des
Trusted Forms Datenschutz-Gütesiegels


Die folgenden Kriterien müssen erfüllt werden, damit Sie ein Gütesiegel von Trusted Form erhalten können.


Allgemeine Kriterien


  1. Mit der Verwendung des Datenschutzsiegels von Trusted Forms gewährleisten Sie, dass die von Ihnen erhoben Kundendaten, mit geeigneten Maßnahmen, vor Missbrauch geschützt werden.
  2. Sie dürfen nicht gegen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verstoßen.
  3. Sie tragen Gewähr für die wahrheitsgemäße Beantwortung sämtlicher Angaben im Registrierungsprozess sowie für die Richtigkeit der zu beantwortenden, datenschutzrelevanten Fragen.
  4. Beim Verkauf von Waren oder Dienstleistungen müssen die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Kriterien an die Website


  1. Ihre Website muss eine Anbieterkennzeichnung, z.B. in Form eines Impressums, vorweisen. Die Anbieterkennzeichnung muss den Vorgaben des Telemediengesetzes entsprechen.
  2. Der Anbieter der Website muss in einer Datenschutzerklärung in allgemein verständlicher Form über seine Datenschutzgrundsätze informieren. Die Erklärung muss mittels eines Links unter eindeutiger Bezeichnung (z.B. Datenschutzhinweis oder Datenschutzerklärung) jederzeit abrufbar sein. Nachfolgend finden Sie einen Datenschutzerklärungsgenerator.
  3. Bei Ihrer Website dürfen keine negativen Eintragungen bei Web of Trust vorliegen. Die Prüfung erfolgt durch Trusted Forms.
  4. Webseiten mit illegalen Inhalten oder betrügerischer Absicht (Phishing, Malware, Abo-Fallen, etc.) sind von der Prüfung ausgeschlossen und haben keinen Anspruch auf Integration eines Datenschutz-Gütesiegels von Trusted Forms.

Formularbezogene Kriterien


  1. Jede Einwilligung muss durch eine eindeutige und bewusste Handlung des Kunden erfolgen (Opt-In-Verfahren).
  2. Beim Abfragen bzw. bei der Übermittlung von sensiblen Zahlungsinformationen (Kontoverbindungen, Kreditkartendaten) müssen entsprechende Verschlüsselungstechnologien eingesetzt werden.
  3. Das Web-Formular sollte nur Daten abfragen, welche bei der Verarbeitung des Anliegens auch benötigt werden.
  4. Das Formular sollte den allgemeinen Usability-Empfehlungen entsprechen und technisch auf aktuellem Stand sein.
 
Nach Oben